Yokas kleiner blog

 

* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Allgemein
     American Football
     Diary of Dreams
     Nähkurs
     LARP
     Lustiges

* mehr
     Yoka!
     Freunde
     Sprüche
     Gedichte
     LARP

* Links
     FiLys Page
     Larp-Welt
     Cantorianer
     Hamburg Pioneers






Diary of Dreams

Diary of Dreams "The Curse"

Plastic needles in my skin
Don't ask me what they're for
no clue, except for pain and shock
You tied me to the bed to mock

my eyelids kept wide open
so I can see all that you do
All this liquid in my eyes
come inside my world, friend, if you dare... the curse

It's cold, I shiver while I sweat
room without a glimpse of sunlight
my head is shaved, my body bruised
Can't feel my fingers, everything is numb... the curse

Your reality is twisted
It seems you just don't notice
that all you do to me
can never touch me mentally,

but you can do all this to me
It's not like it would matter
Much worse than, so much worse than that
I can't get you out of my head

Where is that strong human will now?
guess there are things you can't escape from...
I don't know, but something isn't right here...
I guess what you expect from me is fear... the curse

I stare....but there is nothing I can see
God knows, with only one hand I could...
your giggles reach me from next door
I wonder what is this all for? ... the curse

Yoka am 9.2.08 13:37


Werbung


Diary of Dreams "Butterfly:Dance!"

Is this your true world definition?
you cannot help, where help is not
wanted!
You cannot escape from your reality
Give me more of your salvation

Hello? ...are you listening to me?
Hello? ...why don't you speak a word to
me?

I tried to see you in my future
I tried to find you in my past

Let me feel your recognition
I can taste the way you look
I guess it was the right decision!
My thoughts are my bible, that's by
what I live

Hello? ...are you listening to me?
Hello? ...why don't you speak a word to
me?

I tried to see you in my future
I tried to find you in my past

You live your life between these worlds
Color twists around your body
You and I got lost in rainbows
Our dreams were never made to last

Hello? ...are you listening to me?
Hello? ...why don't you speak a word to
me?

I tried to see you in my future
I tried to find you in my past

Yoka am 9.2.08 13:34


Diary of Dreams "Giftraum"

Dies ist ein Giftraum
Dies ist ein Giftraum
Dies ist ein Giftraum

Wenn ich in deine Obhut sinke
Schenke edle Träume mir
Damit ich nicht im Schlaf ertrinke
Spende deinen Segen mir

Dies ist ein Giftraum

Denn nichts vermag mich zu bedrängen
Wie ein Traum in schwarzer Nacht
Darum flehe ich um Hilfe
Erbitte mir um deine Wacht

Dies ist ein Giftraum

Mag des Tages Licht mich rufen
Dann zurück aus deiner Welt
Ich erwachen, darf erfrieren
Denn dich das am Leben hält

Dies ist ein Giftraum

Schau mich an
Was ist denn übrig von mir?
Hör mich an
Und heile meine Wunden...

Schau mich an
Was ist denn übrig von mir?
Hör mich an
In Ewigkeit verbunden...

Dies ist ein Giftraum

Dies ist ein Giftraum

Drohst du einmal zu verzweifeln
Schenk ich dir Trost aus meinem Raum
Mein Verlust wird dich nicht schmerzen
Denn du kennst mein Leben kaum

Gleich ich keinen Groll verpüre
Nehm ich Abschied nun von dir
Keine Zuflucht, kein Zuhause
Ich schließ die Tür jetzt hinter mir

Schau mich an
...
Hör mich an
...

Schau mich an
...
Hör mich an
In Ewigkeit verbunden...

Schau mich an
Was ist denn übrig von mir?
Hör mich an
Und heile meine Wunden...

Schau mich an
Was ist denn übrig von mir?
Hör mich an
In Ewigkeit verbunden...

Dies ist ein Giftraum

Dies ist ein Giftraum

Wo ich jetzt bin, kannst du nicht sein...
Lass mich bitte nicht allein

Dies ist ein Giftraum

Yoka am 9.2.08 13:21


Diary of Dreams "Traumtänzer"

Die Zeit steht still in diesem Raum
Doch merken's andere Menschen kaum

Es steht die Luft hier in der Schwebe
Als ob der Wind(h)auch nicht mehr lebe
Die Stille schmerzt in meinen Ohren
Ich wünscht ich hätt' dich nicht verloren.

Während Träume sich erinnern
an die Zeit vor unserer Zeit
Vergisst du alle Sorge
Was dir ein wenig Kraft verleiht
Du enthälst dich vieler Dinge
Erklärst dich klug als Philosoph
Du entehrst so viele Dinge
Bist dir hörig wie ein Zof!

Wirst du mich nie verstehen?
Wirst du denn nie verstehen?
Hast du noch nie gesehen,
wie meine Augen glitzern?

Keiner mag dir mehr vertrauen
Schenkt kein Wort dir edler Gunst
Siehst deinen Schatten schon verschwinden
Dort am Horizont im Dunst

...denn es ist Zeit, für eine neue Melodie,
für eine neue Phantasie, für eine neue Harmonie

Wirst du mich nie verstehen?
Wirst du denn nie verstehen?
Hast du noch nie gesehen,
wie meine Augen glitzern?

Ich stehe auf und geh nun fort
an einen fremden, fernen Ort
Gesichter reden auf mich ein
So werd ich nie zu Hause sein.

Wirst du mich nie verstehen?
Wirst du denn nie verstehen?
Hast du noch nie gesehen,
wie meine Augen glitzern?

Yoka am 9.2.08 13:25





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung