Yokas kleiner blog

 

* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Allgemein
     American Football
     Diary of Dreams
     Nähkurs
     LARP
     Lustiges

* mehr
     Yoka!
     Freunde
     Sprüche
     Gedichte
     LARP

* Links
     FiLys Page
     Larp-Welt
     Cantorianer
     Hamburg Pioneers






Diary of Dreams "Giftraum"

Dies ist ein Giftraum
Dies ist ein Giftraum
Dies ist ein Giftraum

Wenn ich in deine Obhut sinke
Schenke edle Träume mir
Damit ich nicht im Schlaf ertrinke
Spende deinen Segen mir

Dies ist ein Giftraum

Denn nichts vermag mich zu bedrängen
Wie ein Traum in schwarzer Nacht
Darum flehe ich um Hilfe
Erbitte mir um deine Wacht

Dies ist ein Giftraum

Mag des Tages Licht mich rufen
Dann zurück aus deiner Welt
Ich erwachen, darf erfrieren
Denn dich das am Leben hält

Dies ist ein Giftraum

Schau mich an
Was ist denn übrig von mir?
Hör mich an
Und heile meine Wunden...

Schau mich an
Was ist denn übrig von mir?
Hör mich an
In Ewigkeit verbunden...

Dies ist ein Giftraum

Dies ist ein Giftraum

Drohst du einmal zu verzweifeln
Schenk ich dir Trost aus meinem Raum
Mein Verlust wird dich nicht schmerzen
Denn du kennst mein Leben kaum

Gleich ich keinen Groll verpüre
Nehm ich Abschied nun von dir
Keine Zuflucht, kein Zuhause
Ich schließ die Tür jetzt hinter mir

Schau mich an
...
Hör mich an
...

Schau mich an
...
Hör mich an
In Ewigkeit verbunden...

Schau mich an
Was ist denn übrig von mir?
Hör mich an
Und heile meine Wunden...

Schau mich an
Was ist denn übrig von mir?
Hör mich an
In Ewigkeit verbunden...

Dies ist ein Giftraum

Dies ist ein Giftraum

Wo ich jetzt bin, kannst du nicht sein...
Lass mich bitte nicht allein

Dies ist ein Giftraum

Yoka am 9.2.08 13:21


Werbung


Diary of Dreams "Traumtänzer"

Die Zeit steht still in diesem Raum
Doch merken's andere Menschen kaum

Es steht die Luft hier in der Schwebe
Als ob der Wind(h)auch nicht mehr lebe
Die Stille schmerzt in meinen Ohren
Ich wünscht ich hätt' dich nicht verloren.

Während Träume sich erinnern
an die Zeit vor unserer Zeit
Vergisst du alle Sorge
Was dir ein wenig Kraft verleiht
Du enthälst dich vieler Dinge
Erklärst dich klug als Philosoph
Du entehrst so viele Dinge
Bist dir hörig wie ein Zof!

Wirst du mich nie verstehen?
Wirst du denn nie verstehen?
Hast du noch nie gesehen,
wie meine Augen glitzern?

Keiner mag dir mehr vertrauen
Schenkt kein Wort dir edler Gunst
Siehst deinen Schatten schon verschwinden
Dort am Horizont im Dunst

...denn es ist Zeit, für eine neue Melodie,
für eine neue Phantasie, für eine neue Harmonie

Wirst du mich nie verstehen?
Wirst du denn nie verstehen?
Hast du noch nie gesehen,
wie meine Augen glitzern?

Ich stehe auf und geh nun fort
an einen fremden, fernen Ort
Gesichter reden auf mich ein
So werd ich nie zu Hause sein.

Wirst du mich nie verstehen?
Wirst du denn nie verstehen?
Hast du noch nie gesehen,
wie meine Augen glitzern?

Yoka am 9.2.08 13:25


keine Ahnung

was momentan los ist. Ich glaube, ich durchlaufe viele verschiedene Phasen und springe ab und an zwischen diesen hin und her...Ab und an zerfrisst mich der schmerz der Trennung und ich stelle mir immer wieder dieselbe Frage: Warum?
Dann gibt es Tage, da denke ich weniger an das ganze schöne und versuche mir die Dinge in den kopf zu rufen die nicht so gut gelaufen sind.
Trotzdem schafft sie es immer wieder mir weh zu tun...
War ich denn wirklich ein so nervendes stück etwas das man sich nichtmal dazu herablassen kann sich zu melden? Ich habe aufgehört mich zu melden, da ich ihr die möglichkeit geben wollte sich zu melden. Doch sie tut es nicht... Schwaffelt mich bei der trennung damit zu das ich ihr noch wichtig bin, sie mich lieb hat und gerne möchte das wir freunde bleiben, doch etwas dafür machen tut sie nicht. Wenn sie sagt, dass ihre gefühle vorbei sind was kann es dann sein, das sie dazu bewegt mich nichteinmal mehr mit dem arsch anzuschauen?? Es bleibt für mich nur die antwort, dass ich ihr doch auf die nerven gegangen bin und sie diese ganze scheiße im auto nur gesagt hat um ihr eigenes gewissen zu beruhigen. Inzwischen glaube ich ihr den ganzen kram nicht mehr und komme immer mehr zu dem schluß das sie am liebsten nichts mehr mit mir zu tun haben würde und es ihr wohl auch am liebsten wäre wenn ich mit dem football aufhöre, damit sie meinen anblick gar nicht mehr ertragen muss.
Viele könnten jetzt denken, dass ich in der phase bin wo man anfängt den anderen zu hassen. Doch dazu kann ich nur sagen, dass ich sie nicht hasse. Das könnte ich gar nicht. Ich bin einfach nur zutiefst enttäuscht und verletzt über ihre abweisende art zu mir und die tatsache das sie nichts dazu sagt und nicht ehrlich zu mir ist. Aber dazu müsste sie ja reden... doch das tut sie mit mir nicht...ich weiß nicht was passiert ist, dass sie nicht mehr mit mir reden mag. Zu anfang unserer Beziehung ging das noch ganz gut, selbst wenn es "nur" geschrieben war, so hat sie doch mit mir geredet. Irgendwann hörte das dann auf und ich kam nicht mehr an sie ran...wahrscheinlich wollte sie es auch nicht.
Anscheinend bin ich es wohl nicht wert, dass man mit mir in kontakt bleibt. So war es bisher immer und sie scheint da auch nicht anders zu sein. Alles wegschmeißen was wir hatten, einfach so, weil das ja einfacher ist als sich den problemen zu stellen und sich mit ihnen zu befassen...
Und das dumme geschwafel, dass sie mir nicht wehtun will kann sie sich auch sparen, das is einfach nur ne dumme ausrede. Sie tut mir durch ihre ignoranz ja sowieso schon weh, da kann die wahrheit auch nicht schmerzvoller sein...
Yoka am 22.1.08 11:35


Ich weiß nicht ob ich es schaffe...

...diesen Schmerz länger zu ertragen.... Er zerfrisst mich innerlich, macht mich krank...ich kann nicht länger so tun als sei gar nichts, als könnte ich das ganze rational ertragen...ich kann es nicht, ich kann es seinfach nicht!! Mit ihr ist ein Teil meines Herzens, ein Teil meines Lebens gegangen...Kein Mensch hat mich mich je so berührt, hat mich je so glücklich gemacht...alles davor war nichts im vergleich dazu was wir zwei hatten...was ich für sie noch immer empfinde...ich habe diese Gefühle, sie werden nicht weggehen, auch wenn alle sagen, dass die zeit wunden heilt, doch diese Wunde ist zu groß...diese wird nicht heilen...Es war alles so schön...Wie wir zusammen gekommen sind, wie es sich weiter entwickelt hat... ich habe mich noch nie so geborgen gefühlt, so sicher, so glücklich...sie war mein licht, mein leben und nun ist Sie weg...Ich ertrage es nicht länger...Wir haben doch so super zusammen gepasst! Ich hätte mit ihr den rest meines Lebens verbringen können...Ihr Blick, wenn sie mich ansieht, Ihre Augen dabei, Ihre Art wie sie mich anlächelt, all das waren Dinge die mich so glücklich gemacht haben, die ich so an Ihr liebe! Und nun soll das alles vorbei sein?! Ich kann das nicht glauben...Ich will es nicht glauben! Noch schafft mein Kopf es das ganze rational zu sehen...Doch mein Körper zerbricht nach und nach daran...Ich weiß nicht wie lange ich es noch aushalte, wie lange ich die Verzweiflung noch zurückhalten kann...Wenn die Gefühle durchbrechen, dann werde ich an Ihnen sterben...ob nun körperlich oder geistig, das wird man sehen, doch auch nur eins von beidem wäre mein untergang...Doch Ich habe nicht die Kraft das auszuhalten...Der einzige Halt den ich hatte ist weg...Es war alles so schön...Sie war und ist die Frau meines lebens...ich kann nichts dafür, es ist einfach so! Eine Frau wie Sie, genau das wollte ich, genau das will ich! Aber es ist, wie es sein musste... Eine Frau wie sie will mich nicht...Für eine gewisse zeit war ich gut genug, doch irgendwann war ich wohl verbraucht...war ich wohl zu langweilig...War der Kick wohl vorbei...Ich weiß nicht wie lange ich es noch aushalte...Man soll sich zwar nie von anderen menschen abhängig machen, aber wenn man jemanden von ganzem herzen liebt, dann passiert das ganz automatisch...Ich kann nicht mehr...
Yoka am 29.12.07 01:47


Für Dich...


Für Dich.... - MyVideo

Es tut mir leid, was ich wegen den Geschenken gesagt habe... Ich find sie klasse! Sie zeigen mir das Du mich wirklich kennst...
Yoka am 28.12.07 01:26


War doch ich es....

die Schuld an unserer Trennung ist? War ich zu langweilig? Zu nervig? Hab ich zu viel geklammert? Oder hat sie einfach nur gemerkt das ich doch der schlechte mensch bin, der ich bin?
Es kann so vieles sein...Und nun is sie viel glücklicher ohne mich...Is ja auch alles einfacher wenn da nich so ein komisches "ding" an einem hängt...eigentlich will ich nicht in selbstzweifel oder -mitleid versinken...aber es wird echt schwer für mich...Erst sagt sie, sie hat mich noch lieb, will mich als freund nicht verlieren und nun würdigt sie mich nichtmal mehr eines blickes...bin ich denn wirklich so scheiße? nerve ich wirklich so sehr? Es ist halt nicht so einfach, einfach so aus dem nichts, nix mehr mit dem menschen zu tun zu haben mit dem man knapp 2 1/2 Jahre alles geteilt hat...es tut so verdammt weh zu sehen das sie ohne mich glücklicher ist....obwohl ich es ihr wünsche das sie glücklich wird bzw. ist...doch mich trifft es...ich habe das gefühl nie wieder so eine frau zu treffen..eine Frau die mich so liebt wie ich bin, die mir liebe gibt, die da ist und für die ich da sein kann...sie hat alles was ich mir von einer freundin erträumt hab...es war damals echt als sei ein traum wahr geworden als wir zusammen gekommen sind... ich war so glücklich...aber da hätte es mir auffallen müssen das es nicht für immer sein kann...weil es mich glücklich gemacht hat...weil es einfach so toll war...Es musste ja so kommen...vielleicht ist es doch besser wenn ich allein bleibe...so kann mir niemand weh tun...is zwar die einfach und feige art aber vielleicht die einizge die ich ertrage...
ich fühl mich verdammt allein...
Yoka am 20.12.07 22:38


Alle sagen....

... das es irgendwann aufhört, dass die Zeit alle Wunden heilt, dass es wieder besser wird... Aber kann es wirklich besser werden? Will ich denn das es besser wird? Heißt es nicht, dass auch meine Gefühle aufhören müssen? Das ich Sie nicht mehr lieben darf, damit es aufhört...? Kann ich das? Will ich das? Ich weiß es nicht.... Ein Teil in mir sagt, dass die Anderen recht haben, das es aufhören wird, dass meine Gefühle weggehen werde, dass es besser wird...Ein anderer Teil in mir schreit laut auf und ruft "NEIN, ich will das nicht!!". Will nicht, dass die Gefühle aufhören, dass ich Sie nicht mehr liebe...Sie ist die erste Person gewesen die ich SO geliebt habe, Sie ist die erste gewesen die MICH so geliebt hat...Was ist nur passiert, das es aufgehört hat...Hab ich mich verändert? Bin ich langweilig geworden? hab ich Ihr nicht genug Liebe gegeben? Oder zu viel?? Ich weiß es nicht... und auch Sie wird mir diese Frage nie beantworten können....Ein Teil in mir weiß, dass wir nie wieder zusammen kommen werden und doch gibt es da einen Teil der es sich erhofft...Der sich diese utopische Hoffnung beibehält, dass es vielleicht irgendwann wieder etwas werden könnte....Wir haben doch so gut zusammen gepasst, hatten die gleichen Vorstellungen vom Leben, haben uns gegenseitig ergänzt...Ich war noch nie so glücklich bei einem Menschen wie in Ihren Armen...Sie hat mir Geborgenheit gegeben, hat mich so genommen wie ich bin, hat mir Halt gegeben...Ich will Sie nicht loslassen, doch ich weiß, dass es der einzige Weg ist, der einzige Weg um Sie nicht völlig zu verlieren...Mein größter Wunsch ist es, Sie irgendwann wieder zu haben, doch ich denke, das wird nie passieren....Somit muss ich wohl Abschied nehmen....auch wenn ich sie liebe...oder gerade weil ich sie liebe...
Ich vermisse Dich....
Yoka am 16.12.07 23:26


mit den Worten der Ärzte....

Mach Die Augen Zu (Die Ärzte)

Mach Die Augen Zu Und Küß Mich,
und Dann Sag, Daß Du Mich Liebst.
ich Weiß Genau, Es Ist Nicht Wahr, Doch Ich Spüre Keinen Unterschied,
wenn Du Dich Mir Hingibst.

mach Die Augen Zu Und Küß Mich.
mach Mir Ruhig Etwas Vor.
ich Vergesse Was Passiert Ist, Und Ich Hoffe Und Ich Träume,
ich Hätt' Dich Noch Nicht Verloren.

es Ist Mir Total Egal,
ob Du Wirklich Etwas Fühlst:
tu Was Du Willst!

mach Die Augen Zu Und Küß Mich,
ist Es Auch Das Letzte Mal.
laß Uns Den Moment Des Abschieds, Noch Verzögern.
laß Mich Jetzt Noch Nicht Allein Mit Meiner Qual.

mach Die Augen Zu Und Küß Mich.
mach Mir Ruhig Etwas Vor.
wenn Du Willst, Kannst Du Dann Gehen, Aber Denk Dran,
ohne Dich, Ohne Dich Bin Ich Verloren.

es Ist Mir Absolut Egal,
ob Du Nur Noch Mit Mir Spielst:
tu Was Du Willst!

mach Die Augen Zu,
mach Die Augen Zu,
mach Die Augen Zu Und Küß Mich.
yokas am 16.12.07 23:05


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung